Skip to Content

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten in der Türkei

This article may be sponsored or include a provided product or affiliate link. See the footer and Affiliate Disclaimer for full details.

In der Türkei gibt es weltberühmte Orte aus der Antike, Naturwunder und Attraktionen im ganzen Land. Hier sind die 22 schönsten Türkei Sehenswürdigkeiten.

Geschrieben von Thomas von Türkei Reiseblog

Die Türkei ist ein Freilichtmuseum.

Es gibt weltberühmte Sehenswürdigkeiten aus der Antike, Naturwunder und Attraktionen im ganzen Land.

Zu den Highlights gehören Denkmäler aus dem alten Konstantinopel, die Ruinen von Troja und die türkischen Küsten am Mittelmeer.

Hier stelle ich die schönsten Sehenswürdigkeiten in der Türkei in einer Liste vor, zusammen mit Geheimtipps nahe den Hauptattraktionen.

Tipp: Kombiniere deinen Türkei Urlaub mit einer Haartransplantation in der Türkei oder lasse deine Zähne in der Türkei machen!

1. Blaue Moschee

Blaue Moschee Sultan Ahmet Camii in Istanbul Turkei

Die Blaue Moschee ist das Meisterwerk der osmanischen Architektur. Sie steht in Istanbul auf dem Sultan Ahmet Platz, direkt im Zentrum der 15 Millionen Einwohner Metropole.

Zusammen mit der gegenüberliegenden Hagia Sophia ist sie das Wahrzeichen der Altstadt von Istanbul.

Die Besichtigung der Blauen Moschee ist außerhalb der Gebetszeiten jederzeit möglich. Männer und Frauen müssen dafür ihre Schultern und Beine bedecken. Frauen müssen zusätzlich ein Kopftuch tragen, das vor Ort ausgeborgt werden kann.

2. Göbekli Tepe

Gobekli Tepe in der Turkei-2

Göbekli Tepe hat ein neues Kapitel zur Menscheitsgeschichte hinzugefügt.

Vor 11.000 Jahren, bevor die Menschen erste Städte bauten, wurde der Tempel in Göbekli Tepe in Südostanatolien errichtet. Das macht ihn zum ältesten Monumentalbauwerk der Welt.

Die von deutschen Archäologen ausgegrabene Tempelanlage außerhalb von Sanliurfa in Südostanatolien gehört inzwischen zum Welterbe der UNESCO. Sie berichten in einem eigenen Blog von ihren Ausgrabungen.

3. Hagia Sophia

Hagia Sophia in Istanbul in der Turkei-3

Die Hagia Sophia ist ein erhaltenes Denkmal aus der Antike. Der Byzantinische Kaiser Justinian gab die damals größte Kathedrale der Menschheitsgeschichte vor 1.500 Jahren am Übergang von der Antike zum Mittelalter in Auftrag.

Sie blieb jahrhundertelange das größte christliche Gebetshaus, bis sie nach der Eroberung von Konstantinopel zu einer Moschee umgewandelt wurde.

Aus der Zeit stammen auch die Minarette. Nach der Gründung der türkischen Republik war sie für Jahrzehnte ein Museum. Heute ist sie wieder eine Moschee.

Die Hagia Sophia taucht seit Jahren in Listen mit den am besten bewerteten Sehenswürdigkeiten der Welt von TripAdvisor auf. Sie ist auch eines der Wahrzeichen von Istanbul. Sie gehört zu den wenigen Orten, die fast alle während einem Kurztrip nach Istanbul besuchen.

4. Pergamon

Ruinen von Pergamon in Bergame in der Turkei
Ruinen von Pergamon in Bergame in der Türkei

Pergamon ist die meiner Meinung nach eindrucksvollste antike Ruinenstätte in der Türkei. Der Ausblick von den Ruinen des Theaters auf das heutige Bergama, Königsgräber und Tempelruinen ist in der Türkei einzigartig.

Fahre einmal mit der Seilbahn auf die Akropolis von Pergamon, spaziere durch die alten Prachtbauten, Stadtmauern und setze dich ins Theater. Der Rundgang ist ein Erlebnis, das dich mit Sicherheit gefühlt zurück in die Antike versetzt.

5. Kappadokien

Ballonfahrt in Kappadokien in der Turkei

Kappadokien ist das Märchenland mit täglich 150 Ballonfahrten zum Sonnenaufgang, unterirdischen Städten und Höhlenhotels in Zentralanatolien.

Die Häuser der von den umliegenden Vulkanen geprägten Landschaft haben die Einwohner seit Jahrtausenden in den weichen Tuffstein gegraben. Dadurch entstanden ganze Höhlenstädte mit mehreren Stockwerken.

Eindrucksvoll sind die Höhlenkirchen im UNESCO Welterbe Göreme, die Höhlenfestung Uchisar und Wanderungen durch Täler mit Höhlenbauwerken an jeder Weggabelung.

Dazu kommt das Erlebnis einer Ballonfahrt zum Sonnenaufgang über Kappadokien.

6. Troja

Trojanisches Pferd in Canakkale in der Turkei-2

Das echte Troja steht nahe Canakkale an der Einfahrt der Dardanellen Meerenge in der Türkei.

Die Stadt entdeckte der deutsche Archäologe Heinrich Schliemann vor inzwischen mehr als 100 Jahren. Heute arbeiten Archäologen noch immer an der Ausgrabung der wohl berühmtesten Stadt aus der frühen Antike.

Das neu gebaute Troja Museum zeigt vor Ort Ausgrabungsfunde aus den Ruinen. Dazu kommen die Schlachtfelder auf der Gallipoli Halbinsel aus dem Ersten Weltkrieg als Sehenswürdigkeit in der Region Canakkale.

Das ist ein Programm für zumindest zwei Tage während einer Rundreise durch die Türkei. Es gibt alternativ Tagesausflüge aus Istanbul zu den Ruinen von Troja.

Ab Istanbul Tagestour nach Troja

7. Pamukkale

Kalkterrassen in Pamukkale in der Turkei-2

Die aus Thermalquellen geformten natürlichen Kalkterrassen in den Ruinen der römischen Großstadt Hierapolis sind das meist besuchte Ausflugsziel im Süden der Türkei.

Touren zu den Kalkterrassen in Kombination mit den Ruinen von Hierapolis sind aus allen Badeorten an der türkischen Südküste möglich.

Zum Programm gehören ein Spaziergang auf den Kalkterrassen, eine Besichtigung des antiken Theaters mit mehr als 10.000 Sitzplätzen und der Besuch der größten Nekropole in der Türkei.

Wer mag, kann auch im Thermalwasser im Kleopatra Pool in Pamukkale schwimmen.

Antalya Pamukkale und Hierapolis Tagestour mit Mittagessen

8. Ölüdeniz

Butterfly Valley in Oludeniz in Fethiye Turkei

Ölüdeniz ist der Sandstrand aus allen Werbeprospekten der Türkei. Bilder der Blauen Lagune in Ölüdeniz mit Paraglidern vom nahen Babadag Berg sind eines der Aushängeschilder der türkischen Südküste.

Sogar Reiseziele wie die All-Inclusive Hochburg Antalya werben mit Bildern vom Strand, obwohl die Ölüdeniz 300 km entfernt ist.

Im Vergleich zu den All-Inclusive-Hotels in Antalya ist Ölüdeniz im Landkreis Fethiye ein Reiseziel mit kleinen Hotels, Pensionen und Boutique-Hotels.

Das macht die Region zum idealen Reiseziel für Individualisten in der Türkei. Interessant ist zusätzlich das Butterfly Valley in Ölüdeniz, das meiner Meinung nach einer der fotogensten Orte in der Türkei ist.

Tip: Erlebe ein unvergessliches Tandem-Paragliding-Abenteuer und schwebe durch die Lüfte über der glitzernde Blauen Lagune von Öludeniz. Starte vom 1.969 Meter hohen Berg Babadağ, einem der höchsten Startplätze der Welt.

Ab Fethiye Blaue Lagune Tandem-Paragliding

9. Antalya Kaleici

Yachthafen in Antalya Kaleici in der Turkei

Die Altstadt von Antalya “Kaleici” ist das Zentrum der vor 2.200 Jahren von den pergamenischen Königen gegründeten Tourismusmetropole an der türkischen Südküste.

Heute erinnern die Stadtmauern, das Hadrianstor und der Hidirlik Wachturm am Hafen von Antalya an die antike Vergangenheit von Antalya.

Das Highlight in der Altstadt Kaleici sind die farbenfrohen hunderte Jahre alten Häuser aus der osmanischen Zeit. Spaziere einmal durch die schmalen Gassen mit Restaurants, Bars und kleinen Läden.

Uhrturm in Antalya in der Turkei-2
Uhrturm in Antalya in der Türkei

Besuche den alten Yachthafen und kaufe dir ein Ticket für eine Bootsrundfahrt zum 50 m hohen Düden Wasserfall an den Klippen von Antalya.

Wer mag, kann sich auch ein Zimmer in einem Boutique-Hotel in einem osmanischen Haus mieten. Es gibt genug Dinge im Zentrum von Antalya zu sehen, für zumindest zwei oder drei Tage.

10. Sanliurfa

Balikli Gol in Sanliurfa in der Turkei

Sanliurfa ist das alte Edessa. Die Stadt gehörte in der Antike zu den wichtigsten Metropolen in Nordmesopotamien. Heute ist sie der Ausgangspunkt für Reisen nach Göbekli Tepe und einer der wichtigsten Pilgerorte für Muslime.

Abraham, Gründungsvater der drei großen abrahamitischen Religionen – den Juden, Christen und Muslimen – soll in einer Höhle in Sanliurfa geboren worden sein.

Zusätzlich ist der im Koran erwähnte Balikli Göl, das Archäologische Museum mit einem Fokus auf das Neolithikum, die Burg und der Basar von Sanliurfa ein interessantes Reiseziel.

Denke an einen Tagesausflug aus Sanliurfa zum im Euphrat versunkenen Dorf Halfeti und zu den bienenstockförmigen Häusern von Harran.

11. Side

Apollon Tempel in Side in Antalya in der Turkei_1
Apollon Tempel in Side in Antalya in der Türkei

Side ist die Hochburg der Pauschalreisenden in der Türkei.

Links und rechts der Halbinsel von Side mit den antiken Ruinen stehen 5 Sterne All-Inclusive-Resorts direkt am Strand.

Dazu kommen die Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Side auf der Halbinsel. Zu den Bauwerken in der 3.000 Jahre alten Stadt gehören ein Römisches Theater mit mehr als 10.000 Sitzplätzen, die Agora und das Side Museum.

Der Apollon Tempel an der Spitze der Halbinsel ist das Wahrzeichen von Side und der Küstenregion Türkische Riviera (Turquise Coast) in der Provinz Antalya. Die Region ist das Zentrum des All-Inclusive-Tourismus in der Türkei.

Interessant sind außerdem die Restaurants, Bars, Clubs und Läden entlang den Straßen in der Altstadt von Side.

12. Anıtkabir

Anitkabir in Ankara in der Turkei-2

Das Mausoleum für den türkischen Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk ist das Wahrzeichen der türkischen Hauptstadt Ankara.

Wer die Türkei nach dem Ersten Weltkrieg wirklich verstehen möchte, sollte das Anıtkabir einmal besuchen.

Atatürk war einer der Befehlshaber der Schlacht auf der Gallipoli Halbinsel. Danach wurde er zum ersten Präsidenten der Türkei und war der Kommandant im Türkisch-Griechischen Krieg.

Unter ihm wurden die totalitär herrschenden osmanischen Sultane abgesetzt und damit das Kalifat in der Türkei beendet. Er säkularisierte die Türkei und schaffte Grundrechte für die Bevölkerung.

Das macht ihn für einen Großteil der Türkei heute nach wie vor zu einem Nationalhelden. In allen türkischen Schulen gibt es Bilder von Atatürk, an seinem Todestag gibt es nationale Trauerfeiern und Bilder von ihm zieren sogar die alternativ-hippen Gassen von Alaçatı.

13. Myra

Ruinen von Myra in der Turkei

Nikolaus von Myra ist die echte historischen Person hinter den Geschichten von Santa Claus, dem Heiligen Nikolaus und Väterchen Frost.

Die Ruinen der antiken Stadt gehören zur Provinz Antalya an der türkischen Südküste.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die 2.300 Jahre alten Lykischen Felsengräber, das Theater und die Nikolaus Basilika mit dem Sarkophag von Nikolaus von Myra.

Touren nach Myra sind aus den meisten Badeorten aus der Provinz Antalya und dem angrenzenden Landkreis Fethiye in der Provinz Mugla möglich. Meistens kombinieren die Reiseveranstalter den Ausflug nach Myra mit den im Meer versunkenen Ruinen der antiken Stadt Siemena vor der Insel Kekova.

Versunkene Stadt von Kekova Myra St.-Nikolaus-Kirche Tour

14. Alaçatı

Alacati in Cesme in der Turkei-2

Das Bohemien-Chic Dorf Alaçatı auf der Cesme Halbinsel ist eines der fotogensten Reiseziele der Türkei.

Die weißen Gassen mit Steinhäusern sind mit Bougainvillea, kleinen Restaurants, hippen Cafes und Boutique Hotels gesäumt.

Dazu kommt der kilometerlange Ilıca Plajı mit weißem Sandstrand und im Meer entspringenden Thermalquellen. Weingüter, der Yachthafen von Cesme und die geringe Entfernung zur Millionenmetropole Izmir machen Cesme zu einem guten Ausflugsziel an der türkischen Ägäisküste.

Im Vergleich zu den All-Inclusive-Badeorten an der türkischen Riviera gibt es in Cesme besonders viele kleine Hotels, gute Restaurants mit türkischer Küche und Cafes. Ein spezieller Tipp ist das Asma Yapragi.

Wer einen Strandurlaub außerhalb der großen Hotels in der Türkei verbringen möchte, mit einem großen Anteil an Einheimischen Reisenden, kann ich Cesme absolut empfehlen.

15. Termessos

Termessos in der Turkei

Termessos ist das Machu Picchu der Türkei.

Die Ruinen der antiken Stadt befinden sich auf einem 1.500 m hohen Berggipfel in einem Nationalpark außerhalb der Stadt Antalya.

Die Einwohner der Menschen am Berg Solymos erwähnte schon Homer in seiner Geschichte von Troja als tapfere Krieger. Alexander der Große machte mit den Einwohnern von Termessos schlechte Bekanntschaften.

Das “Adlernest” in den Bergen war eine der Städte auf seinem Feldzug, die er nicht erobern konnte. Die Festungsstadt in den Bergen war so gut geschützt, dass er mit seiner Arme wieder abzog.

Heute ist Termessos noch immer eine Art Geheimtipp in der Türkei, weil die Ruinen nur nach einer zumindest 30minütigen Wanderung erreichbar sind.

16. Topkapi Palast mit Harem

Eingang zum Topkapi Palast in Istanbul im Winter-2

Der Topkapi Palast war jahrhundertelange die Heimat der osmanischen Sultane mit ihrem Harem in Istanbul. Der Palast steht auf der Spitze der Halbinsel von Konstantinopel an der Mündung des Bosporus in das Marmarameer.

Heute ist der Palast ein Museum mit Ausstellungen zum Leben, Essen und Wirken der Sultane. Dazu kommt eine Schatz- und Waffensammlung aus dem Palast. Der Eintritt zum Harem des Topkapi Palats ist natürlich auch möglich.

Der Topkapi Palast zählt zu den wichtigsten muslimischen Pilgerstätten der Welt, weil darin Reliquien des Propheten und seiner Begleiter ausgestellt sind.

Das zweite große Prachtbauwerk der osmanischen Sultane ist der Dolmabahce Palast am Bosporusufer. Er ist die türkische Version von Versailles mit einer viel prächtigeren Einrichtung als im Topkapi Palast.

17. Bosporus

Bosporus in Istanbul in der Turkei

Die Bosporusmeerenge verbindet das Schwarze Meer mit dem Marmarameer. Die Meerenge teilt gleichzeitig die europäische Seite von Istanbul von der asiatischen Seite.

Eine Bosporusrundfahrt von der Galatabrücke in Karaköy zu den Bosporubrücken, dem Mädchenturm und an den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Istanbul vorbei, ist der Bestseller in Istanbul.

Die Alternative dazu ist eine Fahrt mit einer öffentlichen Fähre aus Eminönü auf der europäischen Seite zum Nightlife und Ausgehviertel Kadiköy auf der asiatischen Seite von Istanbul.

Istanbul Bootsfahrt auf dem Bosporus mit Guide

18. Alanya

Burg von Alanya in der Turkei
Burg von Alanya in der Türkei

Wer Geschichte mag, hat vielleicht schon einmal von den Kilikischen Piraten gehört? Alanya war eine ihrer Festungen.

Der Römische Feldherr Pompeius Magnus – Widersacher von Julius Cäsar im Römischen Bürgerkrieg – besiegte die Piraten vor ihrer Festung auf der Halbinsel von Alanya.

Die Blütezeit von Alanya war aber das Mittelalter. Der Burgberg war die Winterresidenz der Seldschukischen Sultane.

Die prächtigen Festungsanlagen auf dem Burgberg stammen aus der Zeit. Dazu zählt die Zitadelle auf dem Gipfel, die seldschukische Schiffswerft und das Wahrzeichen von Alanya – der Rote Turm.

Eine Seilbahn den Burgberg mit dem Kleopatra- und Damlatas Strand. Er ist einer der schönsten Sandstrände an der türkischen Mittelmeerküste.

19. Bodrum (Halikarnassos)

Bodrum in der Tuerkei

Zwei der sieben Weltwunder der Antike stehen in der Türkei.

Das erste Weltwunder in meiner Liste ist das Mausoleum von Halikarnassos im heutigen Badeort Bodrum. Die Ruinen des Mausoleums sind nur ein paar Minuten vom Yachthafen im Zentrum des exklusiven Badeorts entfernt.

Die Yachten in den Häfen auf der Bodrum Halbinsel sind der Grund, weshalb der Badeort den Beinamen “St. Tropez der Türkei” trägt. Dazu kommen 5 Sterne High-Class Hotels entlang den Küsten der Bodrum Halbinsel.

Im Vergleich mit anderen türkischen Badeorten gibt es in Bodrum auch so etwas wie ein Nightlife mit Restaurants, Bars und Clubs.

20. Bursa

Ulu Cami in Bursa in der Turkei
Ulu Cami in Bursa in der Türkei

Bursa ist die alte Hauptstadt der Türkei.

Die heutige Millionenstadt ist mit einer Fähre über das Marmarameer nur 70km vom Zentrum von Istanbul entfernt.

Zu den Sehesnwpürdigkeiten von Bursa gehören die Gräber der Gründer des Osmanischen Reichs, die Uli Camii, der Basar und das Skigebiet auf dem Berg Uludag.

Dazu kommt das kleine Dorf Cumalikizik mit bis zu 700 Jahre alten osmanischen Holzhäusern.

Bursa ist der Ort, an dem der senkrechte Kebab-Spieß von İskender Efendi im 19. Jahrhundert erfunden wurde. Das Restaurant existiert heute noch in der fünften Generation im Familienbesitz.

21. Großer Basar

Grosser Basar in Istanbul in der Turkei

4.000 Läden, 30.000 Arbeiter und 500.000 tägliche Besucher machen den Großen Basar von Istanbul zum größten überdachten Marktplatz der Welt.

Du findest im Basar praktisch alles, was du dir vorstellen kannst. Dazu gehören Souvenirs, handgemachter Goldschmuck, Antiquitäten aus 1001 Nacht und Krims-Krams. Es ist kurz und gut für alle etwas dabei.

Der Basar hatte auch schon viele Auftritte in berühmten Filmen, zum Beispiel zuletzt in James Bond mit der Verfolgungsszene am Dach des Großen Basar. Meine Empfehlung sind die Führungen zu den Handwerken und Drehorten auf im Basar.

22. Ephesos

Ruinen von Ephesos in der Turkei-2

Die Ruinen des Artemisions, das zweite der 7 Weltwunder aus der Antike in der Türkei, steht in Ephesos an der Ägäisküste.

Vom Artemision selbst ist heute leider nur noch sehr wenig erhalten. Einer Legende nach brannte es während der Geburt von Alexander dem Großen ab, weil die Göttin Artemis den Tempel als Geburthelferin verließ.

Interessanter sind heute die Sehenswürdigkeiten im Zentrum der antiken Metropole Ephesos mit damals 250.000 Einwohnern.

Dazu zählen Villen der reichen Einwohner, das gewaltige römische Theater mit 30.000 Sitzplätzen und die Prachtbauwerke entlang der alten Hauptstraße von Ephesos.

Ein Geheimtipp ist das nahe gelegene Haus der Mutter Maria. Es ist laut dem Vatikan der Ort, an dem Maria nach der Kreuzigung von Jesus gelebt hat. Mehrere Päpste haben das kleine Steinhaus auf dem Hügel oberhalb von Ephesus schon besucht.

Es ist für Christen und Muslime gleichermaßen eine Pilgerstätte, weil Maria die einzige namentlich im Koran erwähnte Frau ist.

ChichenItza-1
Previous
Die Top 5 Maya Ruinen Tulum und Umgebung
Galata Turm Istanbul
Next
Wo ist Istanbul