Skip to Content

Die Besten Costa Rica Nationalparks

Es ist eine gewaltige Aufgabe, all die schönen Nationalparks in Costa Rica durchzugehen und eine Auswahlliste der besten Nationalparks in Costa Rica zu erstellen.

Sie sind alle etwas Besonderes und auf ihre Weise einen Besuch wert, aber wir müssen die Auswahl eingrenzen, vor allem für diejenigen, die nur einen oder zwei Costa Rica Nationalparks in ihre Reiseroute einbauen können.

Egal, ob du dich im Landesinneren aufhältst, dich auf die Pazifikküste konzentrierst oder in der Karibik verweilst, ein Nationalpark wartet darauf, von dir entdeckt zu werden.

COSTA RICA NATIONALPARKS IM INLAND

1. Arenal Vulkan Nationalpark

How To Get From San Jose To La Fortuna Costa Rica1
©Bob Hilscher via Canva.com

Einer der Nationalparks in Costa Rica, den du nicht verpassen solltest, ist der Arenal Volcano National Park.

Der Park ist fast 30.000 Hektar groß und in seiner Nähe befinden sich zwei Vulkane, nämlich der Arenal und der Cerro Chato. Der Vulkan Arenal brach zuletzt im Jahr 2010 aus, während der Cerro Chato als erloschen gilt.

Wandern ist die beste Art, diesen Nationalpark zu erkunden.

Nimm dir einen erfahrenen einheimischen Führer, der dich durch die wichtigsten Punkte des Parks führt und dir wichtige Informationen über die Flora und Fauna in der Gegend gibt.

Der Arenal Volcano National Park ist einer der besten Nationalparks in Costa Rica, in dem du einen ganzen Tag verbringen kannst.

Bade in natürlichen heißen Quellen, bestaune den La Fortuna Wasserfall und erobere die Hängebrücken.

Um in den Arenal Volcano National Park zu gelangen, wird eine Eintrittsgebühr von 15 $ erhoben. Der Park ist täglich von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr abends geöffnet.

2. Monteverde Nebelwald-Reservat

How To Travel From La Fortuna To Monteverde2
©Maxine Weiss via Canva.com

Man sagt, dass ein Besuch in diesem Teil der Welt nie vollständig ist, ohne mindestens einen der vielen Nationalparks und Reservate Costa Ricas zu besuchen, die für ihren Reichtum an Natur, Tierwelt und Aktivitäten bekannt sind.

Das Monteverde Cloud Forest Reserve ist einer der Parks in Costa Rica, die sich perfekt für die Vogelbeobachtung eignen.

Wenn du früh morgens kommst, wirst du von exquisiten Vogelarten wie dem prächtigen Quetzal, dem Glockenvogel und dem Schirmvogel begrüßt.

Nimm an einer geführten Tour durch das Monteverde-Nebelwaldreservat teil und erlebe eine ganze Welt tropischer Pflanzen, darunter verschiedene Orchideen und hochgewachsene Bäume.

Um das Nebelwaldreservat zu erkunden, müssen Touristen einen Eintritt von 25 Dollar bezahlen. Einheimische zahlen einen ermäßigten Preis von 8 $. Du kannst den Monteverde-Nebelwald entweder bei Tageslicht oder bei Nacht besuchen.

COSTA RICA NATIONALPARKS AN DER PAZIFIKKÜSTE

1. Manuel Antonio Nationalpark

How To Get From Monteverde To Manuel Antonio Costa Rica3
©SimonDannhauer via Canva.com

Wenn du dich nach dem besten Regenwald in Costa Rica erkundigst, werden sicher viele den Manuel Antonio Nationalpark wählen. Januar und Februar sind die besten Monate für eine Reise hierher.

Im Regenwald gibt es viele wilde Tiere zu entdecken, während drei atemberaubende Strände für alle Wasserratten bereitstehen.

Erfahre mehr über den Park, indem du einen Naturführer anheuerst, der dich herumführt.

Mach dich darauf gefasst, dass du dir den Platz mit anderen Reisegruppen teilen musst, denn der Park ist bei Touristen und Schülern auf Klassenfahrt sehr beliebt.

Um diesen berühmten Naturpark in Costa Rica zu betreten, musst du einen Eintrittspreis von 12 $ bezahlen. Kinder unter 12 Jahren können den Park kostenlos betreten.

2. Corcovado Nationalpark

How To Get From San Jose To Corcovado Costa Rica3
©SL_Photography via Canva.com

Der Corcovado-Nationalpark ist einer der besten Nationalparks in Costa Rica für Wildtiere.

Wenn du hier zeltest, kommst du Tieren wie dem gefährdeten Totenkopfäffchen, dem Scharlach-Ara und dem Pfeilgiftfrosch ganz nah.

Im Corcovado-Nationalpark gibt es vier Ranger-Stationen: Sirena, San Pedrillo, Los Patos und La Leona.

Die beiden beliebtesten Stationen für Wanderungen durch den Park sind Sirena und San Pedrillo, wobei erstere die besser erschlossene Option ist.

Da der Park zu den anspruchsvollsten Nationalparks Costa Ricas gehört, ist es ratsam, deine Reiseroute frühzeitig zu planen.

Der 4.170 Hektar große Park auf der Osa-Halbinsel darf nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern pro Tag zulassen, daher solltest du deinen Besuch am besten mit einem örtlichen Reiseveranstalter planen.

Um in den Corcovado-Nationalpark zu gelangen, wird ein Eintrittspreis von 15 US-Dollar verlangt. Außerdem ist es obligatorisch, einen lizenzierten Führer mitzunehmen, der den Park mit dir erkundet.

KARIBIKKÜSTE COSTA RICA NATIONALPARKS

1. Tortuguero Nationalpark

How To Get From San Jose To Tortuguero Costa Rica 2
©swissmediavision via canva.com

Der Tortuguero-Nationalpark ist einer der tropischen Parks in Costa Rica, die eine Schlüsselrolle für die Artenvielfalt spielen.

Dieser Park ist vor allem für seine Schildkröten bekannt, die an seinen Ufern nisten. Die drei hier vorkommenden Arten sind die Grüne Meeresschildkröte, die Echte Karettschildkröte und die Lederschildkröte.

Der Tortuguero-Nationalpark unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den anderen Nationalparks in Costa Rica. Am besten erkundest du ihn mit dem Kajak, Kanu oder Boot.

Fahre durch die zahlreichen Kanäle, Lagunen und Flüsse, aus denen der Park besteht. Beobachte verschiedene Wildtierarten aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Lebensraum.

Wenn du speziell zur Brutzeit in den Tortuguero-Nationalpark kommst, solltest du einen Besuch zwischen Juni und September in Betracht ziehen.

Engagiere einen erfahrenen einheimischen Führer, der dich über den verantwortungsvollen Umgang mit diesem Naturphänomen unterrichtet.

Der Eintritt in den Tortuguero-Nationalpark kostet $15. Das staatliche Gelände ist von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr abends geöffnet.

2. Cahuita Nationalpark

A Trail At Cahuita National Park.
©Andrés Granados via Canva.com

Der Cahuita-Nationalpark ist einer der besten Parks in Costa Rica für alle, die sich für die Meeresfauna und das Ökosystem interessieren.

Der Park ist bekannt für seine atemberaubenden Korallenriffe und Hunderte von Fischarten.

Abgesehen von den Naturwundern machen einige ungewöhnliche Orte einen Besuch in diesem Park noch interessanter.

Tauche und schnorchle mit den fachkundigen Guides und erkunde die beiden Schiffswracks, die sich innerhalb der Grenzen des Cahuita Nationalparks befinden.

Wenn du diesen staatlichen Park erkunden möchtest, ist keine Gebühr erforderlich, aber Spenden sind erwünscht. Er ist täglich von 8 Uhr morgens bis 16 Uhr nachmittags geöffnet.