Skip to Content

Bielefeld, Deutschland wie ein Einheimischer erkunden

Bielefeld, Deutschland wie ein Einheimischer erkunden: Einheimische stellen ihre Stadt vor.

Im heutigen MYCITY-Interview stellt Robert Bielefeld vor, wohin er vor langer Zeit zum Studieren gezogen ist. Schick mir eine E-Mail, wenn du deine Stadt vorstellen möchtest.

NAME, Beruf

ROBERT B. FISHMAN, freiberuflicher Journalist, Autor und Fotograf.

Bitte stelle dich vor:

Ich bin freiberuflicher Journalist, Autor und Fotograf. Ich bin viel auf Reisen.

Meine Stadt:

Bielefeld, Deutschland

D_Bi_Am1544
Der Hauptplatz, “Alter Markt”, liegt in der Bielefelder Altstadt mit historischen Fassaden.

Mein Lieblingsrestaurant in Bielefeld:

“Queers” auf dem Neumarkt direkt vor dem Amerika-Haus mit der Stadtbibliothek, die gutes veganes Essen serviert, und La Strada im westlichen Teil der Stadt.

Ein typisches Gericht aus Bielefeld:

Pickert, eine Art Kartoffelpüree, das in der Pfanne gebraten und mit Rübenkraut serviert wird, ist eine süße Art von Marmelade aus Zuckerrüben. Auch berühmt: Wurstebrei: verschiedene Wurstsorten, die zusammen gestampft werden. Ehrlich gesagt, mag ich so etwas nicht, aber du musst es selbst ausprobieren.

Meine Lieblingsbar in Bielefeld:

Kultige Kammer: Ein alter Tanzsaal, der in den frühen 1900er Jahren über einer alten, renovierten Kneipe gebaut wurde. Der Besitzer wohnt dort und liebt es, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen in seinem Wohnzimmer zu organisieren, wo er eine Bühne und eine Bar mit Getränken eingerichtet hat.

Gegenüber: Eine kleine, trashig-moderne Bar an der Südseite des neu gestalteten Kesselbrink-Platzes. Dort treffen sich vor allem Jugendliche und Skater, denn sie haben ihre riesige Skater- und BMX-Anlage direkt davor, Friedrich Verleger

D_Bi_Cc2785
Wohnzimmer-Stil Kneipen-Kult-Kammer in Bielefeld.

Wie sieht es mit dem Nachtleben in Bielefeld aus?

Es gibt mehrere Clubs wie das Forum in einer alten Fabrikhalle (“Boge Fabrik”), das Scala (ein altes Kino) und Sam’s, eine Bar und Diskothek Sam’s in einem alten Haus im Stadtzentrum.

Wir haben einige freie Bühnen wie das Theaterlabor und das Alarm Theater mit hervorragenden Produktionen, wenn du Theater magst. Die besten Kinos sind Lichtwerk und Kamera.

Dinge, die du in Bielefeld kostenlos tun kannst:

Bielefeld ist sehr grün. Du kannst stundenlang spazieren gehen, wandern, Rad fahren oder in den Parks und im Teutoburger Wald laufen, einem riesigen Wald, der die ganze Stadt durchzieht.

Auch die Besichtigung des Wahrzeichens der Stadt, der Sparrenburg aus dem 13. Auf dem Siegfriedplatz sitzen die Menschen gerne draußen. Im Sommer gibt es ein Open-Air-Kino und am letzten Juni-Wochenende findet ein schönes Nachbarschaftsfest statt.

Es gibt mittwochs und freitags einen sehr schönen Markt unter freiem Himmel mit der Bürgerwache, die um 12 Uhr gutes, hausgemachtes Essen serviert.

D_Bi_Np0455
Ein schöner Tag im Park.

Halte dich fern von:

Nichts Besonderes.

Die beste Art, sich in Bielefeld zu bewegen:

Du kannst das Stadtzentrum leicht zu Fuß erkunden. Der öffentliche Nahverkehr mit 4 Straßenbahnlinien und Bussen ist auch nicht schlecht. Du findest sie auf www.mobiel.de

Der beste Ort für ein erstes Date in Bielefeld:

Hast du Lust auf ein Abendessen oder einen romantischen Spaziergang in der Natur? Du hast die Wahl.

D_Bi_14Cdk1011
Straßenparade des Karnevals der Kulturen in Bielefeld 2014.

Der beste Ort, um Einheimische in Bielefeld zu treffen:

Sie sind überall zu finden. Wir haben nur sehr wenige Touristen.

Die Einheimischen lieben ihren Weihnachtsmarkt: Der beste Platz ist der Alte Markt am Lions-Stand, wo sie Glühwein ausschenken, aber dort ist es oft sehr voll. Auch der Sigfriedplatz (von den Einheimischen “Siggi” genannt) ist ein trendiger Ort.

Der beste Ort zum Entspannen in Bielefeld:

Im Sommer ist es die Santa Maria Bar (Mai bis September, wenn das Wetter warm und trocken ist): Eine Strandbar mit Liegestühlen im Sand auf einem Parkdeck in der Stadt. Auch die Düne 13 ist schön, ein Strand am Ufer des einzigen Sees der Stadt (“Obersee” im Norden der Stadt, leider ist er nicht zum Schwimmen geeignet) mit einem Beachvolleyballfeld.

D_Bi_Duene130328
Sonne, Sommer, Strand: Künstlicher Sandstrand “Düne 13” am “Obersee” in Bielefeld.

Der beste Ort, um Menschen in Bielefeld zu beobachten:

Es kommt darauf an, welche Art von Menschen du sehen willst. Der Alte Markt und die südlich davon gelegene Gehrenbergstraße mit vielen Cafés und Restaurants ist ein heißer Ort zum Beobachten von Menschen, ebenso der Altstädter Kirchplatz mit einem kleinen Park und dem Kunsthallen-Park.

Wo kann man in Bielefeld übernachten?

Schwer zu sagen; ich habe in der Stadt, in der ich lebe, nie in einem Hotel oder Hostel übernachtet. Das Jugendgästehaus ist nicht schlecht für vernünftige Preise (August Bebel Straße, Dürkop Tor 6). Das neue Gebäude war Teil der Weltausstellung Expo 2000.

Dann hast du ein neues B&B Hotel am Boulevard direkt neben dem großen Hallenbad und den Saunen Ishara auf dem “Boulevard”, dem im Jahr 2000 errichteten neuen Viertel mit vielen Bars, Restaurants, einem Nachtclub und dem Cinemaxx-Kino direkt hinter dem Hauptbahnhof.

Jetzt bauen sie ein neues 4-Sterne-Hotel am Neumarkt im Stadtzentrum. In der Altstadt, die hauptsächlich in den 1950er Jahren gebaut wurde, weil die meisten alten Gebäude im Zweiten Weltkrieg weggebombt wurden, ist der Ravensberger Hof ein nettes und gemütliches kleines Hotel.

D_Bi_Kh1489
Kunsthalle im sanierten Kunsthallenpark in Bielefeld

Fünf heiße Tipps, um Bielefeld zu genießen:

  1. Mach einen Spaziergang durch den Kunsthallenpark.
  2. Genieße den Blick über die Stadt von der Sparrenburg und ihrem alten Turm.
  3. Verbringe einen wunderbaren Konzertabend in Cult Chamber.
  4. Besuche den Alten Markt vor allem dann, wenn das Wetter schön ist und viele Menschen draußen in den Bars und Restaurants sitzen.
  5. Befolge einfach die anderen Ratschläge hier ;-)

Was würdest du gerne an Bielefeld ändern?

Die Menschen könnten stolzer auf ihre Stadt sein und Besucherinnen und Besucher aufgeschlossener empfangen. Autos sollten aus dem Stadtzentrum verbannt werden, wie überall.

Ich bin Robert. Ich bin in München aufgewachsen, wo ich immer noch einen Teil meines Lebens verbringe. Meine Stadt und mein Lebensmittelpunkt sind Bielefeld, wohin ich vor langer Zeit gezogen bin, um zu studieren. Die meisten Leute denken, dass es ein langweiliger, provinzieller Ort ist, was in gewisser Weise auch stimmt. Auf der anderen Seite ist es sehr grün. Die Wege sind kurz, und du findest alles, was du brauchst, direkt vor deiner Haustür. Wir haben einen Bio-Bauernhof nur eine Meile von unserem Haus entfernt, auf dem wir ausgezeichnete frische Lebensmittel kaufen. Die Straßenbahn bringt uns innerhalb von 10 Minuten ins Stadtzentrum. Dort findest du Theater, Kino, Bars und Restaurants. Die beiden Universitäten ziehen viele junge Leute an, die die Stadt in Bewegung bringen. Der Fernbahnhof bietet schnelle Verbindungen nach Berlin, Hamburg (jeweils 2 1/2 Std.), Köln (2 Std.) und anderen Großstädten. Ich arbeite und reise viel als freiberuflicher Journalist, Autor und Fotograf.

Bist du auf Pinterest? Pin this!

Bielefeld, Deutschland Wie Ein Einheimischer Erkunden

Robert

Monday 18th of October 2021

Hallo, ich kommentiere hier mal meine eigenen Aussagen. Das Interview haben wir vor einigen Jahren geführt. Inzwischen gibt es viele der genannten Locations leider nicht mehr, dafür aber einige neue. Wäre daher Zeit für ein Update ;-).