20 Anzeichen dafür, dass du süchtig nach Strava bist!

Von Tim Kroeger August 4, 2019 Lifestyle, Radfahren, UTCC Neuigkeiten

This article may be sponsored or include a provided product or affiliate link. See footer and Affiliate Disclaimer for full details.

Eine entspannte Trainingsrunde mit den Freunden. Die Angaben auf deinem Radcomputer sind dabei völlig egal. Es geht einzig und allein um den Spaß am Radfahren…

Die Zeiten sind lang vorbei, seitdem es Strava gibt? Dann leidest vermutlich auch du an akuter Strava-Sucht!

Hier sind 20 Anzeichen dafür, dass du süchtig nach Strava bist!

1. Wenn jemand deinen KOM klaut schwingst du dich umgehend aufs Rad um ihn zurückzuholen – egal wie spät oder wie schlecht das Wetter ist.

2. Nach einer Trainingsausfahrt öffnest du zuerst Strava um zu sehen, ob du einen neuen KOM geholt hast. Erst danach duschst du, egal wie verschwitzt oder eingesaut du bist.

3. Du hälst nicht an, wenn du jemanden auf deiner Trainingsrunde triffst. Du rufst nur “Strava” und wartest, sobald das Segment vorbei ist.

4. Du rundest deine Strava Fahrten ab. Mit knapp unter 100 Kilometern aufzuhören ist ein No-Go.

5. Du hasst Leute, die du gar nicht kennst, nur weil sie die meisten KOMs in deinem Trainingsrevier haben und du schwörst, dass sie das niemals ohne Hilfsmittel geschafft haben.

6. Du behauptest oft, dass der Typ, der deinen KOM “geklaut” hat von einem Auto gezogen worden sein muss. Unmöglich, dass er ihn ohne Hilfe geholt hat!

7. Du öffnest Strava zu jeder Tageszeit um zu sehen, ob jemand einen neuen KOM geholt hat und ob du auf deiner Trainingsstrecke immer noch der schnellste bist.

8. Du hast schon einmal jemanden gemeldet, weil du der Meinung warst, dass seine Wattwerte und Herzfrequenz nicht mit der Geschwindigkeit übereinstimmen.

9. Du erstellst regelmäßig neue Segmente, damit du vorübergehend den KOM hälst.

10. Du bist ein Segment-Jäger. Du berücksichtigst Faktoren wie Windrichtung und weisst ganz genau, wo die Segmente in deinem Revier anfangen und enden.

11. Einem Freund ein Segment zu klauen ist das Größte.

12. Du guckst dir die Trainingsdaten deiner Freunde ganz genau an. Ich meine, nicht nur Distanz und Geschwindigkeit sondern Herzfrequenz, Wattwerte, usw.

13. Du nimmst jede noch so sinnlose Strava Challenge an, obwohl du ganz genau weisst, dass es keine große Herausforderung ist sie zu bestehen.

14. Weder Schnee, noch Regen, noch Hitze, noch Dunkelheit können dich davon abhalten dein Wochenziel zu erreichen.

15. Du rastest aus, wenn der Akku von deinem Trainingscomputer leer ist oder deine Strava App abstürzt.

16. Denn du sagst immer “If It’s Not On Strava It Didn’t Happen”.

[products limit=”3″ columns=”3″ orderby=”date” order=”DESC” ids=”29311,28749,28482″]

17. Nach einer Ausfahrt checkst du Strava regelmäßig um zu sehen, ob du neue Kommentare oder “Kudos” bekommen hast.

18. Dein erster KOM hast sich angefühlt wie der größte Erfolg deines Lebens…

19. und wenn du einen KOM verlierst bist du am Boden zerstört!

20. Du hast es nicht geschafft, die Liste bis zu Ende zu lesen, ohne Strava mindestens einmal zu aktualisieren ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Top
Loading...